Inhalt

Archiv für Februar 5th, 2010

Videoclip zur gestrigen Kundgebung vor der mexikanischen Botschaft in Berlin

Freitag, 05. Februar 2010 | © rechtsstaat-mexiko.de

Gestern fand eine feministische Protestaktion vor der mexikanischen Botschaft statt. Teinehmerinnen und Teinnehmer der Tagung protestierten gemeinsam in Berlin. Gleichzeitig demonstrierten viele Frauenorganisationen in Mexiko. Hintergrund: Zur Zeit gibt es eine frauenfeindliche Verfassungsinitiative, die die Abtreibung in ganz Mexiko kriminalisieren soll. In 18 Bundesstaaten wurde sie im Laufe der letzten Jahre bereits verboten, nur in Mexiko-Stadt werden Abtreibungen seit ca. zwei Jahren nicht kriminalisiert.

Solidarische Grüße,
Gruppe B.A.S.T.A.

Hier findet Ihr das powervolle Video:
Protesta feminista frente a la embajada de México en Alemania

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/8BOwrWTH12Y

Party zur Konferenz

Freitag, 05. Februar 2010 | © rechtsstaat-mexiko.de

Samstag, 06.02., 22Uhr, Kreutziger Strasse 19

Atenco-Soli-Party,mit Paco Mendoza,Sonora Milagrosa Sound System, The Bardolaions & Lucha Amada | Anti-Repressions Soli-Party für politisch Verfolgte in Atenco (Mexico)

Das Programm der Tagung / La programa de la conferencia

Freitag, 05. Februar 2010 | © rechtsstaat-mexiko.de
Das Programm auf Deutsch – Menüpunkt »Veranstaltungskalender«

La Programa de la conferencia en Español – »Cartelera de espectáculos«

ReferentInnen (on Tour)

Freitag, 05. Februar 2010 | © rechtsstaat-mexiko.de

Einige ReferentInnen werden nach der Tagung auch noch auf Tour gehen. Hier finden Sie dann die Informationen zu Themen, Orten, Terminen usw.

ReferentInnen & Organisationen

Freitag, 05. Februar 2010 | © rechtsstaat-mexiko.de

Edita Álvarez Ruiz
Stammt aus der Region Sierra Juárez in Oaxaca und studierte Psychologie an der Universidad Nacional Autónoma de México. Seit zehn Jahren engagiert sie sich durch tatkräftige Mitarbeit und Gründung zweier Zivilorganisationen für die Frauenechte der Frauen.Gegenwärtig ist sie verantwortlich für das Projekt Yuubani „Tierra Viva“ des Arbeitsbereiches der Frauenrechte der Unión de Organizaciones de la Sierra Juárez (UNOSJO S.C.), das seit fünf Jahren zum gerechten Zusammenleben und Gemeinwohl aller Personen in den Gemeinschaftsorganisationen und im familiären Bereich der indigenen Völker beiträgt.

Das Gebäude der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin

Freitag, 05. Februar 2010 | © rechtsstaat-mexiko.de